Songtexte.

 

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Mit mir allein als Passagier.
Mit jeder Stunde, die vergeht,
Führt er mich weiter weg von Dir.

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Den es noch gestern gar nicht gab.
Ich hab' gedacht, Du glaubst an mich
Und daß ich Dich für immer hab.
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Und niemand stellt von grün auf rot das Licht.
Macht es Dir wirklich gar nichts aus,
Daß unser Glück mit einem Mal zerbricht?
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Bald bist auch Du wie ich allein.
Sag doch ein Wort, sag nur ein Wort
Und es wird alles so wie früher sein.

Oh, Maria, ich hab' Dich lieb,
Ich hab' Dich lieb, bitte glaube mir.
Was auch immer mit der anderen war,
Das ist vorbei, ich schwöre es Dir.
Oh, Maria, Du läßt mich gehen,
Doch eine Träne in Deinem Blick,
Eine Träne hab' ich gesehen,
Will sie mir sagen: komm doch zurück?

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo

Die Zeit verrinnt, die Stunden Gehen,
Bald bricht ein neuer Tag heran.
Noch ist es für uns nicht zu spät,
Doch wenn die Tür sich schließt, was dann?

Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Den es noch gestern gar nicht gab.
Ich hab' gedacht, Du glaubst an mich
Und daß ich Dich für immer hab.
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Und niemand stellt von grün auf rot das Licht.
Macht es Dir wirklich gar nichts aus,
Daß unser Glück mit einem Mal zerbricht?
Es fährt ein Zug nach Nirgendwo,
Bald bist auch Du wie ich allein.
Sag doch ein Wort, sag nur ein Wort
Und es wird alles so wie früher sein.

Oh, Maria, ich hab' Dich lieb,
Ich hab' Dich lieb, bitte glaube mir.
Was auch immer mit der anderen war,
Das ist vorbei, ich schwöre es Dir.
Oh, Maria, Du läßt mich gehen,
Doch eine Träne in Deinem Blick,
Eine Träne hab' ich gesehen,
Will sie mir sagen: komm doch zurück?
Oh, Maria, Du läßt mich gehen,
Doch eine Träne in Deinem Blick,
Eine Träne, die hab' ich gesehen,
Willst Du mir sagen: komm doch zurück?

 

Das beste am ganzen Tag, das sind die Pausen
Das ist schon immer in der Schule so
Das schönste im ganzen Jahr, das sind die Ferien
Dann ist sogar auch unser Lehrer froh
Dann kann man endlich tun und lassen was man selber will
Dann sind wir frei und keiner sagt mehr: Du sei still
Das schönste im Leben ist die Freiheit
Denn dann sagen wir: Hurra
Schön ist es auf der Welt zu sein
Wenn die Sonne scheint für groß und klein
Du kannst atmen, Du kannst geh'n
Dich an and'rem freu'n und alles seh'n
Schön ist es auf der Welt zu sein
Sagt die Biene zu dem Stachelschwein
Du und ich wir stimmen ein
Schön ist es auf der Welt zu sein

Ich liebe den dunklen Wald, Berge und Seen
Und ich schwärme für ein Eis am Stiel
Ich möcht' mit den Wolken zieh'n, in ferne Länder
Ich säß' mal gern auf einem Krokodil
Die Welt wird immer kleiner und die Wünsche riesengroß
Warum nur, schau, wie schön ist auch ein Frosch im Moos

Das schönste im Leben ist die Freiheit
Denn dann sagen wir: Hurra
Schön ist es auf der Welt zu sein
Wenn die Sonne scheint für groß und klein
Du kannst atmen, Du kannst geh'n
Dich an and'rem freu'n und alles seh'n
Schön ist es auf der Welt zu sein
Sagt die Biene zu dem Stachelschwein
Du und ich wir stimmen ein
Schön ist es auf der Welt zu sein

Schön ist es auf der Welt zu sein
Sagt die Biene zu dem Stachelschwein
Du und ich wir stimmen ein
Schön ist es auf der Welt zu sein